Atomic

Das Atomic ist das selbstverwaltete Café der Physikstudierenden. Jeder ist willkommen einzukehren und sich zu beteiligen. Es gibt einen Email Verteiler bei dem über aktuelle Gegebenheiten diskutiert werden kann: atomic@lists.physik.tu-berlin.de Du kannst dich gerne hier in die Liste eintragen!

##Geschichte

Das Atomic Café wurde vor einigen Jahren bei einer Nacht-und-Nebel-Besetzungs-Aktion ins Leben gerufen. Damals besetzten einige mutige Studierende im Zuge irgendeines evolutionären Streiks die PN-061 und -2, die die Zentrale Raumvergabe dann in Anbetracht des geballten Durchsetzungsvermögens dieser Eroberer freundlicherweise an die Studierendenschaft abtreten musste.

Heraus kamen dabei die INI und ein überflüssiger Raum, der sich schon bald bei vielen Studierenden als äußerst nützlicher Rumhäng-Platz entpuppen sollte. Bequemer wurde er mit jedem materialisierenden Sofa ein bisschen mehr. Hinzu kamen Tischchen und eine Theke, auch die Ankunft des Kühlschranks wurde frenetisch bejubelt. Doch das zentrale Möbel ist wohl die Kaffeemaschine, dicht gefolgt von Anlage und Wasserkocher.

Mittlerweile ist das Atomic in die Räume EW021/-022 umgezogen und ein von Studierenden organisiertes Café. Wir kaufen selbst ein und geben alles fast zum Selbstkosten-Preis aus, fairgehandelten Kaffee für 40 Cent. Es gibt jeden Tag gute Musik und einen halbwegs verlässlichen Vorrat an Schokoriegeln und Club Mate. Euer Essen nehmt ihr euch selbst und legt dann das Geld in die Kasse.

Das Atomic ist ein super Ort, um zwischen den Vorlesungen mit ´nem Kaffee zu relaxen, ein bisschen Gitarre zu spielen und zu quatschen, oder Leute zu finden, die, genau wie ihr, über ihren Mathe-Zetteln brüten und einander erklären, warum ein selbstadjungierter linearer Endomorphismus nicht zwingend eine orthogonal hermitische Sesquilinearform sein muss. Vor allem aber lernt ihr hier auch Höher-Semestrige kennen, mit denen man sonst nicht so direkt Kontakt hat. Besonders eure Mentorstudis werden ziemlich oft da zu finden sein.

Sie sowie alle anderen werden euch gerne eure Fragen beantworten, sei es zum Studienablauf oder zur Physik. Vielleicht findet ihr sogar einen, der euch erklären kann, warum ein beschleunigtes Elektron strahlt. Scheut euch bloß nicht zu fragen.

Text aus SemRund von Gerald Hiller